Freiheit statt Polarisierung

Gestern während einer längeren Autofahrt nahm mein Bewusstsein  sehr stark die vielen Hochspannungsleitungen wahr, die überall die Landschaft überziehen.

Und mir wurde klar, dass diese Leitungen sehr bald verschwinden müssen/werden. Mit Einführung der neuen Freie-Energie-Maschinen kann jeder dezentral in seinem Keller soviel Energie erzeugen, wie er braucht.

Das wird nicht nur der technologische Beginn einer neuen Epoche sein.

Nein, es wird sich damit auch das Bewusstsein der Menschen verändern. Zum Positiven hin.

Denn die jetzt noch vorhandenen elektrischen Hochspannungs-Leitungen üb(t)en einen negativen Einfluss aus. Epigenetiker wissen, dass elektrische Impulse hundertmal stärker auf Psyche und körperliche Abläufe einwirken als chemische.

Elektrische Impulse, die von den elektrischen Hochspannungsleitungen ausgehen, sind polarisierend (Pluspol- Minuspol)

Sie beeinflussen auch unsere Gedanken in polarisierender Weise. Spaltung war das Thema des letzten Jahrhunderts. Spaltung in rivalisierende Großmächte, Spaltung der Menschen in Gruppen, bis hin zur Spaltung der kleinsten Einheit, des Atomkerns.

Ist es nicht auffallend, dass die Menschheit sich seit seit Beginn der Elektrifizierung vor ca 100 Jahren das kriegerischste Jahrhundert geliefert hat, das man sich denken kann? Zwei Weltkriege, viele weitere Kriege, Grausamkeiten auch an der Zivilbevölkerung, Massenvernichtungswaffen, Erfindungen, die das Potential haben, alles zu zerstören…

Mit der Freien Energie wird sich das ändern. Es ist nicht so, wie manche (oft auch spirituelle) Freie-Energie-Gegner meinen, dass die Menschheit zuerst ihr Bewusstsein ändern muss, um reif für die Freie Energie zu sein.

Nein, es ist genau umgekehrt: Die Freie Energie wird das Bewusstsein der Menschen ändern (helfen). Eben durch den Wegfall der oben beschriebenen negativen Auswirkungen der Hochspannungsleitungen.

Gönnen wir uns gegenseitig eine Zukunft in Frieden und Freiheit. Jetzt.

Advertisements

2 Kommentare zu “Freiheit statt Polarisierung

  1. Hallo,

    leider habe ich keine andere Möglichkeit als diesen Kommentar gefunden, um Ihnen zu schreiben.

    Ich würde Sie gerne auf unsere Homepage Paperblog (http://de.paperblog.com) aufmerksam machen. Wir möchten mit unserem Projekt ein alternatives Online-Medium aufbauen, indem wir die besten Artikel von Blogs zusammenstellen und veröffentlichen.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Ihre Beiträge eine Bereicherung für unsere Leser wären und würde mich freuen, wenn Sie sich als einer unserer Autoren einschreiben.

    Bei Fragen oder Anmerkungen schreiben Sie mir gerne eine Email!

    Herzliche Grüße,
    Johanna

    johanna@paperblog.com

    http://de.paperblog.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s