Die Erde ist keine Scheibe und die Energie ist frei!

Die Erde ist keine Scheibe – genauso weltbildverändernd und umstritten wie diese These in Zeiten des Christoph Kolumbus war, ist es jetzt die Vorstellung, man könne Energie einfach aus dem Raum entnehmen.

Doch so wie sich das Bild von der Erde als Kugel letzlich durchgesetzt hat, wird dies auch die Raumenergie tun. Davon ist der engagierte, seriöse Raumenergieforscher Professor Dr. Claus W. Turtur überzeugt. Auch er war zuerst skeptisch und  glaubte erst an die Nutzbarmachung der Raumenergie, als er selbst den wissenschftlichen Nachweis erbracht hatte.

Im Zeitfokus Online hat er einen sehr guten, übersichtlichen
populärwissenschaftlichen Artikel geschrieben, der das Thema laienverständlich aber seriös erklärt.

Zu lesen hier:

http://www.zeitfokus.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=633:neue-saubere-energieform-entdeckt&Itemid=57

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die Erde ist keine Scheibe und die Energie ist frei!

  1. Das Problem unserer Geologen ist: Sie glauben immer noch daran, dass unsere Erde eine Scheibe ist. Denn vor langer Zeit sollen alle heutigen Kontinente als vormaliger Superkontinent zusammen auf der Vorderseite unserer Erde und alle Ozeane auf der Rückseite gewesen sein. Was für ein Wahnsinn der heutigen Plattentektonik-Theorie ??? Meine Computerberechnungen haben ergeben: Unsere Erde wandelt pro Millisekunde Neutrinos in ca. 300 Kubikmeter neue Erdmasse um. Pro Jahr ist das so viel, dass der Erdumfang dadurch jedes Jahr 1,8 cm länger wird. In den letzten zwei Milliarden Jahren war das so viel, dass die Masse unserer Erde verachtfacht und dadurch der Erddurchmesser verdoppelt wurde. Dadurch sind alle Ozeane entstanden. Nach dem Alten Testament hat Gott nur einen Tag benötigt, um die Kontinente von den Ozeanen zu trennen. Dieser Gott-Tag hat in Wirklichkeit zwei Milliarden Jahre gedauert.

    Nun hat die Menschheit ein Problem. Die steindumme Erde nutzt die Neutrinos und wächst damit. Unsere Menschheit (fast sieben Milliarden Menschen mit Hunderten Millionen studierten Leuten) nutzt die Neutrinos bzw. Raumenergie oder Freie Energie noch nicht technologisch. Nach dem Gesetz der Kette (Eine Kette reißt am schwächsten Glied.) sind wir demnach derzeit noch dümmer als die steindumme Erde. Sogar jede Fliege nutzt die Neutrinos mit der Zellmembran ihrer Körperzellen und fliegt damit ohne Abitur und Flugschein. Die gesamte Menschheit ist derzeit also auch noch dümmer als jede Fliege. Jeder einzelne Mensch nutzt die Neutrinos natürlich mit seiner Zellmembran seit drei Millionen Jahren. Er hat es in der Schule aber noch nicht gelernt. Für Tiere ist der Tod so, wie für uns Menschen die Nacht. Sie wissen alles, was sie wissen müssen, aus ihren Vorleben. Wir Menschen haben die Gnade, mit einer weißen Weste auf unsere schöne Erde zurück kommen zu dürfen. Dafür müssen wir in Schule und Universität aber alles neu lernen. Wann lernen wir als Menschheit das Wichtigste dazu?

    Lesen Sie bitte auf meiner Website http://www.ahlers-celle.de in der Abteilung „Energie und Klima“ meinen Artikel über die wachsende Erde, der in raum&zeit Nr. 160 Juli/August 2009 veröffentlicht wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s