Raumenergiekonversion – Wissen kompakt

 Der engagierte Raumenergieforscher Prof. Dr. Claus Turtur hat seine umfassenden Erkenntnisse zur Nutzbarmachung  (Konversion) der Vakuumfeldenergie nun in einer Videoreihe sowie in Textform zusammengestellt. Von den Grundlagen über die Wissenschaft bis hin zur praktischen Bauanleitung für einen Konverter finden Interessierte hier alles, was sie zu diesem Thema wissen wollen.

Danke Herr Professor Turtur!

zu finden  hier:

https://www.ostfalia.de/cms/de/pws/turtur/VIDEO-deutsch.html

Advertisements

3 Kommentare zu “Raumenergiekonversion – Wissen kompakt

  1. Liebe Freunde der freien Energie Gottes, habe die drei Dia-Vorträge von Professor Turtur von ihm selbst und zwei anderen Stellen über das Netz bekommen. Dem Wissenschaftler Turtur besten Dank für seinen Mut. Wie kann ich ihm helfen? Habe vor 20 Jahren mit einem Artikel über die Gravitation Isaac Newton als allergrößten wissenschaftlichen Betrüger der letzten 350 Jahre entlarvt. Er hat damals die Neutrinos von Wolfgang Pauli von 1930 als Theologe erahnt.

    Die Neutrinos gehen durch unsere Erde, als würde sie aus Glas bestehen. Sie bewirken damit nach Ahlers als Minuskraft die Gravitation. Die Neutrinos kommen aus allen Richtungen des Universums und durchdringen uns Menschen wie Radiowellen. Von Dr. Hans A. Nieper, Autor des Buches „Revolution in Technik, Medizin, Gesellschaft“ und Gründer der Deutschen Vereinigung für Raumenergie (www.DVR-Raumenergie.de) habe ich vor über 25 Jahren gelernt: Alle Lebewesen können mit der Zellmembran ihrer Milliarden Körperzellen ein paar Neutrinos in Körperenergie umwandeln. Deshalb können Ärzte z.B. mit EKG und EEG arbeiten.

    Unsere Erde sammelt mit knapp 13 000 km Erddurchmesser ca. drei Prozent der Neutrinos ein und produziert damit pro Millisekunde ca. 300 Kubikmeter neues Erdvolumen. Dadurch wird der Erdumfang z.Z. jedes Jahr 1,8 cm länger. In den letzten zwei Milliarden Jahren war das so viel, dass dadurch die Erdmasse verachtfacht und dadurch der Erddurchmesser verdoppelt wurde. Dadurch entstanden alle Ozeane. Im Alten Testament können wir nachlesen: Gott hat an einem Tag die Ozeane von den Kontinenten getrennt. Dieser Gott-Tag hat in Wirklichkeit zwei Milliarden Jahre gedauert. Lesen Sie bitte meinen Artikel über die wachsende Erde in der Abteilung „Energie und Klima“ meiner Website http://www.ahlers-celle.de .

    Unser Problem als Menschheit ist: Unsere steindumme Erde nutzt die Neutrinos Gottes und wächst damit. Jede Fliege nutzt sie auch und fliegt damit ohne Abitur und Flugschein; wie macht sie das? Wir als Menschheit nutzen sie aber noch nicht technologisch. Deshalb sind wir nach dem Gesetz der Kette (Eine Kette reißt am schwächsten Glied.) z.Z. leider noch dümmer als steindumme Erde und jede Fliege zusammen. Das muss uns gebildeten Menschen allen peinlich sein. Wir sollten deshalb schnellstens lernen, wie wir mit Magnetmotoren die Neutrinos nutzen können.

    http://www.herrensteinrunde.de hat derzeit mit ihrem EMM scheinbar die Nase vorn. Jener Magnetmotor, welcher die kW/h am preiswertesten produziert, gewinnt das weltweite Wettrennen. Deutschland hat derzeit wegen extrem schlimmer Ignoranz in Wissenschaft, Medien und Politik sehr schlechte Chancen. Ökonomen und Physiker wissen um die Bedeutung der Seltenen Erden aus China. China hat sich in den letzten Jahrzehnten ein ökonomisches Monopol dafür aufgebaut. Deshalb muss damit gerechnet werden, dass China in naher Zukunft über 50 Prozent aller weltweiten Magnetmotoren produziert. China produziert derzeit jedes Jahr 20 Millionen Elektrofahrräder. Man stelle sich das vor: Fast alle europäischen KFZ werden von chinesischen Magnetmotoren angetrieben. Das geht uns allen doch so. Ein chinesischer Magnetmotor bei Aldi für 200 € oder im VW ist uns lieber als ein deutscher für 1 000 €. Nur noch die Flugzeuge von Airbus werden in wenigen Jahren mit Magnetmotoren von Siemens fliegen. Welche Firma baut die Magnetmotoren für Lokomotiven und Schiffe?

    Aber, keine Angst !!! !!! !!! Vor 20 Jahren hatten wir mehr Ärzte als Landwirte. Ein Landwirt ernährt bei uns 99 Nichtlandwirte. Deshalb können wir uns so viele Arbeitskräfte in Handel, Gaststätten, Hotels usw. leisten. Wir leisten uns z.Z. aber leider zu viele Angestellte bei Banken und Sparkassen. Ende 2010 haben wir dummen Wähler unseren korrupten Politikern erlaubt, 57,53652059 Prozent (Daten der Deutschen Bundesbank aus dem Monatsbericht vom Mai 2011, Seite 53f) unserer Geldersparnisse zu Staatsschulden zu machen. Dieser Wahnsinn kostete uns Steuerzahler 2008 68 Milliarden € Staatsschuldzinsen. Ein Jahr vorher, im Jahr 2007 gaben wir nur 33,7 Milliarden € für Kindergelder aus. Bedenken Sie bitte: Unser Sozialstaat subventioniert die Verursacher der Millionenarbeitslosigkeit (Geldsparer, Politik- und Banksystem) jährlich mit doppelt so viel Steuergeld als für alle Mütter und Väter mit Kindergeld. Verstehen Sie nun besser, weshalb wir so viele Arbeitslose und Arme und so wenige Kinder haben. Wann warnt uns Frau Merkel ??? ??? ??? bzw. das Bundespresseamt: Spart nicht so viel Geldsicherheit an. Als Strafe müsst Ihr sieben Millionen Hartz IV-Empfänger mitschleppen.

    • Zitiere:
      „Als Strafe müsst Ihr sieben Millionen Hartz IV-Empfänger mitschleppen.“

      Werter Hans-Jürgen, damit solche idiotischen und diskriminierenden Äußerungen endlich der Vergangenheit angehören, wird es Zeit für das Bedingungslose Grundeinkommen, wie Götz Werner es vorschlägt.

      Denn leistungslos abkassieren tun nicht die Hartz 4 Empfänger, sondern überflüssige Bürokraten, Politiker, Verbandsfunktionäre usw.Aber zum Glück wird die Griechenlandpleite oder spätestens die USA Pleite ja die Staaten bankrott gehen lassen, dann ist Schluss mit dieser Überheblichkeit!

      • Liebe Klara, ich habe von 1968 bis 1973 fünf Jahre VWL studiert. Das bedingungslose Grundeinkommen ist ein schöner Traum. In tausend Jahren mag das funktionieren, aber nicht in den nächsten 100 Jahren. Zunächst müssen wir unser Geldsystem in den Griff bekommen. Wir müssen lernen: Was wir Bürger als Geld sparen, müssen die Banker zu Schulden machen. Beantworte mir bitte diese Frage: Wenn Du Frau Merkel wärest, wer hätte am Ende des Jahres 2010 3,7893 Billionen € Schulden haben sollen, weil wir alle zusammen 3,7893 Billionen € Geldersparnisse hatten? Es wird höchste Zeit, dass wir darüber öffentlich diskutieren. Träume sind manchmal schön, aber manchmal auch sehr irreführend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s