Ein Technologievorschlag

„Nicht nur reden…sondern handeln“, lautet das Leitmotiv unseres engagierten Freie-Energie-Aktivisten Jens Vogler.

Auf seiner Internet-Seite visionblue beschreibt er, wie er auf die Idee kam, zwei Technologien – einen Bedini-Energizer und einen Magnetmotor –  miteinander zu koppeln, und liefert einen frei verfügbaren Bauplan für das Ergebnis, das daraus entstehen könnte: Ein funktionierender FE-Generator?

 

 Quelle und kompletten Artikel lesen hier:

http://visionblue.wordpress.com/2011/07/10/freie-energie-ein-technologievorschlag/

 

Danke Jens!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ein Technologievorschlag

  1. Hallo Jens, Dir viel Glück. Behalte bitte in Deinem Hinterkopf: Unsere Erde ist ein Magnetmotor. 40 000 km geteilt durch 24 Stunden ergibt wie viel Dauer-km/h? Was die Erde kann, sollte die Menschheit auch können. Es läuft derzeit ein riesiges weltweites Wettrennen um die preiswerteste Kw/h. Hat Deutschland noch eine Chance, wenn China in das Rennen einsteigt? Denn China hat ein ökonomisches Monopol auf die „Seltenen Erden“, die z.B. für Neodym-Magnete benötigt werden. Deutschland hat noch eine Chance, hier ein Fabrik zu bauen, sie durchzutesten und sie danach an eine chinesische Partnerfirma zu verkaufen. Ich und fast alle hätten nämlich lieber einen chinesischen Magnetmotor für 200 € bei Aldi als einen deutschen für 1000 € von Siemens. Siemens, VW oder Bosch haben noch eine Chance bei der Technologie-Führerschaft. Aber die Zeit läuft rasend schnell ab.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s