Neues System = Freie Energie

Hier ein Kommentar mit einer Frage und unsere Antwort darauf als Erläuterung, warum wir in letzter Zeit nur noch wenig „Aktivismus“ an den Tag legen.

 

Frage:

Was ist los mit Euch in „FuerFreieEnergie -Ja BITTE“? Schlaft Ihr alle im Dornröschenschlaf?

 

Antwort:

Nein wir schlafen nicht, wir beobachten und staunen, was zur Zeit auf der Welt abgeht (so genannte „Eurorettung“, USA-Schuldenkrise usw.)
Denn wir wissen, die Freie Energie ist längst kein technisches Problem mehr, sondern ein System-Problem.

Kippt sich das alte System endlich selbst, ist Schluss mit Gier der Dinosaurier. Dann kommt ein neues System mit Menschenfreundlichkeit, ökologischer Verantwortung, Freier Energie und vielem mehr.

Somit: Wir müssen nicht mehr kämpfen, wir dürfen einfach geschehen lassen.

Allen Mitstreitern für die Freie Energie an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

 

Wir Alle

Advertisements

5 Kommentare zu “Neues System = Freie Energie

  1. Ich würde eher formulieren das die ganze Nummer eher ein riesiges technisches Problem ist denn eines des Systems. Diese ganze Nummer mit Leuten die weggefangen und eingesperrt werden ist ne Geschichte die zur Tarnung gesponnen wurde.

    Längst hätten Grosskonzerne das Konzept aufgegriffen und würden sich damit dumm und dämlich verdienen wenn es funktionieren würde.

    Ist meine Meinung, hab noch nichts gefunden was die „welche auch immer Maschine“ in funktion zeigen würde und vorallem unter Last.

    Ich wäre der erste die sie kauft/ baut wenn es die Möglichkeit gebe bis dahin machts mich traurig wie hier falsche Hoffnung verbereitet wird.

    Sorry.

    • Dann hast Du leider nichts verstanden, es geht um f r e i e Energie, an der NIemand!! verdient!!Und es funktioniert!

  2. Das Ende des Mittelalters oder das Ende

    „Die Entwicklung vom Herdenmenschen, vom Teilmenschen zum selbständigen Vollmenschen, zum Individuum und Akraten, also zum Menschen, der jede Beherrschung durch andere ablehnt, setzt mit den ersten Anfängen der Arbeitsteilung ein. Sie wäre längst vollendete Tatsache, wenn diese Entwicklung nicht durch Mängel in unserem Bodenrecht und Geldwesen unterbrochen worden wäre – Mängel, die den Kapitalismus schufen, der zu seiner eigenen Verteidigung wieder den Staat ausbaute, wie er heute ist und ein Zwitterding darstellt zwischen Kommunismus und Freiwirtschaft. In diesem Entwicklungsstadium können wir nicht stecken bleiben; die Widersprüche, die den Zwitter zeugten, würden mit der Zeit auch unseren Untergang herbeiführen, wie sie bereits den Untergang der Staaten des Altertums herbeigeführt haben.“

    Silvio Gesell (Vorwort zur 4. Auflage der NWO, 1920)

    „Ich glaube – und hoffe – auch, dass Politik und Wirtschaft in der Zukunft nicht mehr so wichtig sein werden wie in der Vergangenheit. Die Zeit wird kommen, wo die Mehrzahl unserer gegenwärtigen Kontroversen auf diesen Gebieten uns ebenso trivial oder bedeutungslos vorkommen werden wie die theologischen Debatten, an welche die besten Köpfe des Mittelalters ihre Kräfte verschwendeten. Politik und Wirtschaft befassen sich mit Macht und Wohlstand, und weder dem einen noch dem anderen sollte das Hauptinteresse oder gar das ausschließliche Interesse erwachsener, reifer Menschen gelten.“

    Sir Arthur Charles Clarke (Profile der Zukunft, 1984)

    Es gibt für nichts eine „politische Lösung“; schon gar nicht für die „Finanzkrise“ (korrekt: globale Liquiditätsfalle nach J. M. Keynes, klassisch: Armageddon), die noch in diesem Jahr den endgültigen Zusammenbruch des kapitalistischen Systems (zivilisatorisches Mittelalter) herbeiführen wird:

    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2011/07/der-bevorstehende-crash.html

    Damit das nicht das Ende, sondern den eigentlichen Beginn der menschlichen Zivilisation bedeutet, bedarf es rechtzeitig der „Auferstehung aus dem geistigen Tod der Religion“. Unabhängig von „Glaube“ oder „Unglaube“ ist religiös verblendet, wer nicht zwischen Marktwirtschaft und Kapitalismus unterscheiden kann – die Grundvoraussetzung des Denkens, sofern es das zivilisierte Zusammenleben im weitesten Sinne betrifft.

    Willkommen im Cargo-Kult der Realität:
    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2011/07/die-ruckkehr-ins-paradies.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s