Das Ziel für unsere Welt: Die Freie Energie

Ich will heute hier zwei Bücher für die Freie Energie von Michael Gruber vorstellen, der auch eine Website für die Freie Energie betreibt. Folgendes erklärt er zu seinen Büchern:
Michael Gruber: Die wahre Energie-Zukunft

Buchtipp: Die wahre Energie-Zukunft

Die wahre Energiezukunft“: Diese Buch verdeutlicht, dass wir hier mit den Erneuerbaren Energien letztendlich auf die gleiche Lüge hereinfallen wie in den 60er Jahren in Sachen Atomenergie. Es zeigt kritisch und leicht überzogen die Fakten, weshalb die Erneuerbaren Energien unsere Umwelt genauso zerstören wie wir das ohne die Erneuerbaren Energien tun würden, und das EE keine zukunftsweisende Lösung darstellen können.
Eigentlich steigern wir die Zerstörung mit den EE sogar, nur ist es nicht erkennbar und es ist noch unsichtbarer wie Atomstrahlung, weil wir hier wichtige Vernetzungen kappen, die nur schwer geflickt werden können. Es erklärt aber auch, dass hier die Freien Energien das Ziel sein müssen, was wir dringend und schnell anstreben müssen.
Hier das Video zum Buch: 
Michael Gruber: Die Freien Energien

Buchtipp: Die Freien Energien

„Die Freien Energien“: Hierbei werden die Freien Energien allgemein verständlich beschrieben, wobei allerdings der wissenschaftliche Faktor (Fachgebiet von Claus Turtur) nur dezent angeschnitten werden. Hauptsächlich wird hier deutlich, was sich in unserem Leben mit den Freien Energien verändert und welche Konsequenzen hier zu befürchten sind. Es macht deutlich, dass hier ein Wandel der bisherigen Weltanschauung erforderlich ist, dieser aber schon fast automatisiert und folgt einem Weg der nur so passieren kann und wird.
Auch hierzu das Video:
Danke an Michael Gruber für sein Engagement für die Freie Energie. Möge sie jetzt in unsere Welt kommen und alles verändern.
Advertisements

12 Kommentare zu “Das Ziel für unsere Welt: Die Freie Energie

  1. Der Autor Michael Gruber gibt in seinem Buch leider völlig unkritisch wieder, was man so alles im Internet lesen kann. Es fehlt jedes Bemühen, die angeblich schon vorhandenen Freien Energielösungen auf Seriosität zu prüfen. Ja, es gibt die Nullpunktsenergie des Quantenvakuums, die haben Physiker entdeckt. Die aber auch unisono sagen, dass sich diese Energie mit den heutigen Mitteln nicht anzapfen lässt – und ganz sicher nicht mit Spulen, Magneten oder der Elektrolyse von Wasser.
    Herr Turtur will einen wissenschaftlichen Beweis für diese Möglichkeit erbracht haben, doch leider haben Fachleute in seinen Experimenten und Theorien entscheidende Fehler gefunden. Nur durch diese Fehler kommt die Vorstellung der Nutzbarkeit von „Raumenergie“ zustande. Siehe dazu z.B. die Kommentare zum AZK-Turtur-Vortrag auf http://www.youtube.com/watch?v=0e-w56VaO9A . Es schweigt weniger die Wissenschaft zu den „Erkenntnissen“ von Herrn Turtur, als vielmehr Herr Turtur zu diesen gravierenden Fehlervorhalten. Von einem wissenschaftlichen Beweis kann gar keine Rede sein.
    Eine Lösung der bedrückenden Energieprobleme durch Freie Energie ist leider weit und breit nicht in Sicht.

    • Es war in der Menschheitsgeschichte schon immer so: Wenn etwas Neues entstehen wollte, gab es geniale Vordenker, aber es gab auch diejenigen, die das Neue leugneten oder sich dagegen stemmten.
      Es war in der Menschheitsgeschichte aber auch immer so, dass sich das Neue doch etablierte.

      Deshalb nehme ich den Kommentar von „Heinrich“ lächelnd und gelassen hin, weiß ich doch, dass sich die Freie Energie jetzt etabliert, weil die Zeit reif ist. Und ein paar weitere Neuerungen etablieren sich ebenfalls. Freuen wir uns darauf! 🙂

      • Liebe Jessika,
        vielleicht erinnerst du dich, als ich geschrieben hatte, dass ich ja nichts gegen Laienforschung einzuwenden habe. Aber wenn ich jetzt sehen musste, dass diese von mir als „Laienforschung“ eingestuften Beiträge von Turtur verbreitet wurden, dann weiß ich nicht, wie ich das noch zu verstehen habe. Ok, man muss nicht alles verstehen, aber für mich läuft das Wasser immer noch den Berg hinab und nicht wie bei Turtur den Berg hinauf. Wenn irgend eine von Turtur dargestellte Anordnung auch nur ein einziges Kilowatt Strom erzeugen sollte, dann gebe ich mein Diplom zurück und melde mich bei der ARGE.
        Ich habe durch deinen Blog „meine“ Lösung für FE gefunden, welche sich natürlich eng an das Windgasprinzip von Greenpeace anlehnt: Keine Stromtrassen, saubere Gasenergie mit Unterstützung durch Erdgas, welches ständig neu gebildet wird, rückstandsfreie Verbrennung und Konvertierbarkeit in alle Energieformen, also Strom, Heizung, Kochen, Antriebe (direkte Verbrennung oder Brennstoffzelle) etc. Dabei ist Gas unbegrenzt lagerfähig und handelbar. es wird dabei nur Wasser von A nach B transportiert. Die Pipelines sind schon vorhanden.
        Und dies ist kein Wunschdenken, sondern mein Ziel.
        Herzliche Grüße Herbert

    • Lieber Heinrich, wenn du das Vorwort bewusst gelesen hättest, dann hättest du begriffen wofür dieses Buch gemacht ist und warum es deinem Wunsch nicht entsprechen kann.
      5 % der Menschen in Deutschland wissen, das Die Freien Energien existieren. 3,5 % davon versuchen sie zu verhindern und höchsten 1,5 % stehen hier und suchen Wege, diese seit dem Anfang von allem existierenden Energiequellen in unserem Leben bewusst anzuwenden. Aber da fliegen Knüppel ohne Ende!
      Dem gegenüber stehen 15 % der Menschen, die unsere Physik für vollkommen und 100% fehlerfrei ansehen und die behaupten, das Die Freien Energien nicht existieren können, weil sie nach den Gesetzten der Physik angeblich nicht möglich sein sollen! Dabei wissen wir seit siebzehnhundert-irgend-wann (18. Jahrhundert) bereits das es bis heute nicht erklärbare Fakten gibt, die etliches in Frage stellen, was wir als gefestigte Fakten betrachten.
      Leute, sind wir doch bitte ehrlich und vor allem objektiv und gestehen wir uns selbst ein, dass wir nur eines genau wissen, und das ist das wir nichts wissen!!!! (viel zu wenig wissen). Was bitte ist wahrscheinlicher, dass wir auf Grund neuer Kenntnisse alte Grundsätze über den Haufen werfen, oder dass wir das Universum unserem Kenntnisstand anpassen. Mit diesen 15 %, von denen ich hier rede, nehmen wir unsere Nase viel zu hoch, machen uns zu wichtig und erklären uns zu einer Gemeinschaft von Göttern! Mit diesen 15 %, die hier nicht bereit sind, Forschung auf wissenschaftlichen Grundsätze zu betreiben, wo bei das selbst unsere Bundeskanzlerin hervorragend formulieren kann (auch wenn sie es nicht beherzigt), können wir keinen Blumentopf gewinnen!
      Und dann kommt der Rest von rund 80%, die Die Freien Energien nicht mal kennen, die weder mit dem Begriff noch mit diesem Artikel hier etwas anfangen können! Wir, die wir uns zum Teil ein Leben lang damit befassen, dürfen nicht glauben das unser Wissen automatisch gleich allen anderen ist!
      Aber die, die 3 Jobs machen müssen und das Geld reicht immer noch nicht für die Stromrechnung und es wird noch Harz IV gebraucht. Oder diejenigen bei denen das Geld noch reicht, aber die sich vor einem Burnout schützen müssen. Oder die Menschen die über keine höhere Schulbildung verfügen und für die es schwer ist, hier anzukommen. Genau für diese Menschen sind meine Bücher gemacht, damit sie einen Einstieg bekommen, damit sie für sich selbst anfangen, ein Interesse aufzubauen und mal nachzuhacken, im Internet nicht nur die neuesten Musikvideos anschauen sondern auch mal woanders hin surfen. Damit diese Menschen eine Chance haben, sich selbst eine Meinung zu bilden.
      Bei diesen Taschenbücher hat man schnell mal ein paar Seiten gelesen. Aber um das alles aus dem Internet rauszusuchen, wenn man Die Freien Energien für eine Erfindung von eon, Vattenfall und Konsorten hält, weil man der Werbung glaubt, dafür brauchst du erheblich mehr Zeit. Und das haben genau diese Menschengruppen aber nicht zur Verfügung. Die alltäglichen Belastungen nehmen diesen Menschen fasst jede Chance, zum einen die Informationsvielfalt erschöpfend zu nutzen, und zum anderen hier als Neuling nicht auf irre führende Informationen zu stoßen, die man als Einsteiger gar nicht auseinander halten kann.
      Die Bücher sind nicht für die gemacht, die hier einen Kampf fechten wollen, der schon längst entschieden ist.
      Im Vorwort steht auch das es eine Anregung ist, damit sich jeder selbst seine Meinung bildet und dass ich hier keine Wertungen abgeben möchte. Ich will den Menschen nicht alles vorkauen, denn wer das zum Anlass nimmt, der stolpert gezwungenermaßen über gegensätzliche Beiträge und so wird bei vielen Menschen erreicht, dass sie es genau wissen wollen und ich möchte das Menschen kritisch werden und fragen und nicht einfach alles abnicken. Das haben wir die letzen Jahrzehnte so gemacht und das brauchen wir in unserer Zukunft nicht mehr.
      Würden wir die Forschungsarbeiten ordentlich und nach den Grundsätzen der Wissenschaft betreiben, würden wir auch ordentliche Ergebnisse leisten können. Und dazu wären Bruchteile von dem erforderlich, was wir in den Cern oder ähnliche Projekte stecken. Dabei sehe ich die Forschung der Raumenergie ( Die Freien Energien) als wesentlichen und vorreitenden Teil dieser gigantischen Projekte. Aber genau das wird verhindert. Denn Gelder werden hier nicht bereitgestellt, wo wir wieder bei Frau Merkel sind, für die ich, und ich betone das es meine Meinung ist, jeglichen Respekt verloren habe, weil sie genau weiß, das hier Forschungsarbeiten erforderlich wären und sie weiß auch was Forschung bedeutet, wie sie in einen Interview vor ein paar Tagen bestätigt hat. Wer das Interview gesehen hat, der weiß was ich meine. (Ich suche es raus und reiche es hier nach!) Aber die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in diesem Bereich werden zum überwiegenden Teil aus spärlichen privaten Mitteln finanziert. Da ist es kein Wunder das die Präsentationen merkwürdig wirken oder belächelt werden. Man, was wäre möglich, wenn Mittel für die Forschung bereit gestellt werden würden.
      Auch mit deinen Ausführungen zu Prof. Turtur liegst du nach meinem Kenntnisstand völlig daneben, aber das was bei dem Kommentar nicht anders zu erwarten. Deine Quellen kenne ich auch und diese dramatisieren das Ganze, denn sie sind oder machen sich unbewusst zum Werkzeug gegen Die Freien Energien. Aber dazu besser den Professor selbst fragen und nicht einfach alles glauben. Womit wir wieder beim Thema sind.

      • Danke, lieber Michael für deinen ausführlichen Kommentar. Ich gebe dir recht, es gibt Menschen, die aus irgendwelchen Gründen auch immer, die Freie Energie ablehnen.

        Aber das ist den kosmischen Kräften egal, die Freie Energie kommt, wie alle Neuerungen in der Menschheitsgeschichte kamen und dafür sorgten, dass manchen Leuten vor Überraschung der Mund offen stand.

        Wünsche dir frohe Pfingsten, und danke, dass du an die Freie Energie glaubst.

  2. Immer schön gelassen bleiben, lieber Herbert, die Freie Energie kommt. Ob wir das nun wollen oder nicht wollen, ist dem Universum egal. Es schenkt uns die Freie Energie jetzt einfach so.

    LG und schöne Pfingsten
    JessiKa

  3. Liebe JessiKa, „Immer schön gelassen bleiben“, das sagst du so einfach! Es geht hier um nicht mehr oder weniger um eine Erfindung, welche die ganze Welt aus den Angeln heben würde. Stell dir vor, die gesamte Öl-und Gasproduktion der Welt wäre hinfällig, wir könnten mit der neuen Energie sofort in unseren Benzinautos fahren, wenn wir irgendeine einfache Form der Elektrolyse anwenden und das erzeugte Gas im Fahrzeug speichern würden. Nach und nach gäbe es dann nur noch Elektroautos usw. usf. Du glaubst doch nicht im Ernst, dass so etwas mit einer solchen Tragweite einfach von Jemandem ins Netz gestellt wird, Bücher mit Nachbau Anleitungen erscheinen und Turtur ganz ungeniert Vorträge halten darf?

    Ich habe mir seinen von Heinrich verlinkten Vortrag, den ich schon kannte, nochmals angesehen und ganz einfach „ohne Verstand“ auf mich einwirken lassen. Er wirkt nicht wie jemand, der gerade die Welt aus ihren Angeln sprengt, sondern unsicher. Als Universitätsprofessor ist er aber gewöhnt, frei vor Publikum zu sprechen. Also ich beneide ihn nicht.

    Ich lasse das Ganze jetzt einfach los, es passt nicht für mich.

    Schöne Pfingsten und liebe Grüße
    Herbert

  4. hallo zusammen,
    ich gehöre zu den menschen, die keine akedemische laufbahn eingeschlagen haben, und trotzdem bin ich glücklicherweise mit ein wenig sachverstend gesegnet, bezugnehmend auf die nullpunktenergie bzw. ruheenergie der kleinsten teilchen, sie ist bei, nach meinem kenntnisstand >10^80 teilchen nicht zu verachten, auch wenn wir sie, wie sie schon erwähnten noch nicht richtig erforscht haben, geschweige denn sie in der form nutzen können, welche kern-, kohle- und andere fossilbrennstoffbenötigende kraftwerke obsolet werden lassen.
    bezugnehmend auf den beitrag des herrn prof turtur möchte ich anmerken, daß es derzeit sehr viele meinungen und gegenargumente gibt, die es schwierig machen, sich eine eigene meinung zu bilden.

    • Danke für deinen sachlichen Kommentar, lieber einstein4fs.

      Ja, sich mit Hilfe des Verstandes eine eigene Meinung zu bilden, ist ganz schön schwer, wenn es so viele Argumente gibt. Aber wie hat dein „Namenspate“, der große Einstein, schon damals (sinngemäß) erkannt:

      Der Verstand ist nur der Diener, die Intuition ist die Verbindung zum Göttlichen.“
      Leider lassen sich die meisten Menschen vom Diener beherrschen, statt einfach das Göttliche zu empfangen. Geniale Freie-Energie-Forscher sind in der Lage, das göttliche Wissen um die Freie Energie zu „empfangen“. Wir sollten sie unterstützen, statt mit unserem begrenzten Verstand die Dinge analysieren zu wollen.

      Danke, dass es geniale „Empfänger“ des göttlichen Wissens gibt. Danke, dass die Freie Energie jetzt in unsere Welt kommt. Danke.

  5. Hallo zusammen,
    solange diese Skizze von einem QEG herumgeistert, werdet ihr Forscher nach der Nullpunktenergie nicht weiterkommen. Ich wiederhole nochmal, das Ding liefert kein einziges Watt an Energie. Es ist völlig laienhaft, die Autoren verwechseln Schwingung und Wellen und deren Interferenzen, kennen nicht die Resonanzgesetze und glauben, Rauschspektren mit elektromechanischen Motoren in Stromenergie umwandeln zu können. Ich wiederhole, dass ich seit Jahrzehnten mein Geld in genau diesem Bereich verdiene. Selbst die Physiker in der Industrie staunen, was ich aus sowenig Stromaufnahme aus dem Netz an Schwingungsenergie im 10kVA-Bereich heraushole. Aber mit freier Energie hat das nichts zu tun!
    Aus persönlichen Gründen lehne ich jede freie Energie ohne Lichtenergieanteil ab. Für freie Energie mit n>0 bin ich aber jederzeit zu haben, sh. mein Beitrag oben.
    So, und jetzt geht’s an den Badesee, wo ich mich mit der freien Sonnenenergie auflade, und danach lasse ich die freie Heilenergie meiner Heilerin den Körper durchströmen.
    Liebe Grüße von Herbert

    • „Aus persönlichen Gründen lehne ich jede freie Energie ohne Lichtenergieanteil ab.“

      Zum Glück bist du nicht der Nabel der Welt, werter Herbert, pass auf dass du nicht zuviel Sonnenenergie oder Heilerinnenenergie erwischst, nicht, dass du noch total abhebst.

      • Liebe Jessika,
        genauso könnte ich formulieren “Aus persönlichen Gründen lehne ich jede Gewinnerzielung durch Derivate ab“. Deswegen ändere ich die Finanzwelt auch nicht, es ist keine Überheblichkeit, sondern persönliche ablehnende Einstellung, ich hatte dir schon geschrieben, warum.
        So, und jetzt lasse ich es wirklich los. Das Thema ist es nicht wert, unseren Kontakt zu zerstören.
        Liebe Grüße Herbert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s