Quecksilbelastung durch herkömmliche Energiegewinnung

Herkömmliche Energie belastet Gewässer mit Quecksilber

Gestern habe ich zufällig diesen Artikel gefunden.

http://www.unzensuriert.at/content/0016634-Quecksilberbelastung-kommt-aus-dem-Ausland

Quecksilbelastung durch herkömmliche Energiegewinnung

Freie Energie für gesunde Seen, Flüsse und Meere

Es geht darin um die zunehmende Belastung unserer Gewässer mit Quecksilber. Dadurch reichert sich das giftige Schwermetall natürlich auch in den Fischen an, die wir essen.

Und woher kommt dieses giftige Schwermetall? Ich will jetzt nicht schreiben, aus welchen Ländern das Gift hergeweht wird, ich denke, da sind alle Industrienationen beteiligt.

Zur Herkunft des Schwermetalls heißt es in dem Artikel:

Das über die Luft transportierte Quecksilber stammt hauptsächlich aus fossilen Brennstoffen, vor allem Kohle (Energieerzeugung, Industriebrand oder Hausbrand).

Tja, so vergiften wir unsere schönen Gewässer (mein Lieblingsee, der Bodensee, wurde auch als besonders belastet genannt) unsere Meerestiere, unsere Nahrung, unsere Luft. Und das obwohl es längst eine gesunde Lösung gibt: Die Freie Energie.

Alle diejenigen, die diese Energie mit Worten oder Taten verhindern, sind mitverantwortlich für die Vergiftung unserer Umwelt und die möglicherweise dadurch ausgelösten (Volks)Krankheiten.

Der Quecksilberforscher und Arzt Dr. Joachim Mutter beschreibt Quecksilber als Ursache für Demenz, Rheumatische Erkrankungen, Depressionen, Burnout und vieles mehr. 

Somit: Wollen wir endlich gesund und glücklich sein, müssen wir Quecksilberemissionen durch herkömmliche Energiegewinnung eliminieren. Das geschieht ganz leicht dadurch, dass wir die Freie Energie in unsere Welt bringen.

Danke an alle, die dies wahrmachen helfen. 

Advertisements

3 Kommentare zu “Herkömmliche Energie belastet Gewässer mit Quecksilber

  1. Professionelle Wasserfilteranlage für zu hause. Sehr wichtig!

    Meine lieben Freunde und Mitstreiter,

    mir wurde das mit den Schwermetallen und Chemikalien im Wasser vor ca. 10 Jahren bewusst, als ich körperlich ziemlich angeschlagen war. Eine umfangreiche Auswertung meines Blutes durch ein sehr kompetentes Labor ergab damals, dass mein Körper total voll ist mit Schwermetallen und anderen Chemikalien. Und das obwohl ich mich gesund ernährt hatte, dachte ich. Ein Professor der Schulmedizin, welcher über den „Tellerrand“ hinaus schaute und sich tatsächlich mit den eigentlichen Ursachen der Krankheiten befasste, klärte mich darüber auf, woher die enorme Vergiftung meines Körpers kam. Er sagte mir welche Lebensmittel heutzutage wie stark belastet sind und vor allem wies er mich darauf hin, wie extrem unser Trinkwasser belastet ist. Und genau das Trinkwasser ist das wichtigste Elixier für unseren Körper, bzw. für unsere Zellen, denn genau die brauchen reinstes und leichtes Wasser (ohne Kalk und ohne Mineralien) um den Körper damit komplett zu reinigen, bis in die kleinsten Blutbahnen und Fibrillen hinein. Ein mit Mineralien versehenes Wasser kann die Zelle gar nicht aufnehmen, da die Mineralien (unter dem Mikroskop betrachtet) sehr grob und spitz-zackig sind und deshalb nicht von der Zelle aufgenommen werden können. Gelingt es der Zelle doch, so zerplatzt sie oder sie kommt damit nicht durch die feinen Blutbahnen und Fibrillen hindurch und kann so ihre lebenswichtige Aufgabe der Körperreinigung von innen her nicht ausführen. Das heißt der Körper wird von innen her nicht richtig gereinigt. Und noch schlimmer sind Schwermetalle und Chemikalien im Trinkwasser. Diese nimmt die Zelle auf, bzw. sie dringen in die Zelle ein, dann transport die Zelle diese giftigen Fremdstoffe überall hin in den Körper und lebenswichtigen Organen, wo sich diese Giftstoffe dann ablagern und anreichern. Außerdem verursachen diese Giftstoffe eine Zellmutation, eine Zellveränderung. Daraus entsteht z. B. Krebs und viele andere Krankheiten. Dies kann man verhindern indem man bei sich zu hause unter dem Spülbecken eine professionelle Trinkwasserfilteranlage einbauen läßt. Eine richtig gute Trinkwasserfilteranlage filtert ALLE Schadstoffe zu nahezu 100 % aus dem Wasser heraus und man hat dann bestes Trinkwasser zum Kochen und zum Trinken zur Verfügung. Und genau dieses reine Wasser benötigen unsere Zellen um alle Giftstoffe und Schadstoffe aus unserem Körper heraus zu transportieren. Am Besten kombiniert mit einer Darmsanierung, Leberstärkung (z. B. Mariendistel), parallel dazu unterstützt durch die Einnahme von Chlorella, Sprulina, flüssigem Kieselsäure Gel (Slicium per Slicea Gel), Bitterkräuter und Moringa. So kommt dann spürbur die Kraft und Vitalität in den Körper zurück und das ist ein richtig gutes Gefühl, das man lange nicht mehr hatte, ja viele sogar noch nie hatten. Und ab da wird das Leben dann so richtig lebenswert und so soll es sein 🙂
    Ich war damals vor 10 Jahren als Sales Manager für einen großen Maschinbaukonzern tätig. Durch meine vielen jobbedingten Auslandsreisen kam ich öfter mit Trinkwaserfilteranlagen in Berührung, welche einen separaten Wasserhahn am Spül- oder Waschbecken hatten. Vor allem in den USA und Asien „stolperte“ ich immer wieder darüber, bzw. in Gegenden wo das Trinkwasser sehr schlechte Qualität hatte.
    Ich erinnerte mich daran und fing an mich genauestens darüber zu informieren. Ich wollte wissen, was sind das für Trinkwasserfilteranlagen, wer stellt sie her, wo kann man die kaufen. Und ich fing an zu recherchieren und stellte fest, dass das s. g. Osmose Filteranlagen sind und bemerkte dass es davon sehr viele Systeme und Hersteller gibt und fast alle davon sitzen im Ausland. Die meisten in Asien. Ich trennte die Spreu vom Weizen und es wurde eine wahre Sisyphusarbeit über Jahre, denn das meiste was da auf dem Markt zum Kauf angeboten wurde (und immer noch angegboten wird) war echter Schrott.
    Doch es gelang mir den „S-Klasse-Mercedes“ unter den Trinkwasserfilteranlagen heraus zu finden, was mich sehr glücklich machte und heute immer noch glücklich macht. Ich sehe es seit dem als meine Aufgabe, ja als meine Berufung an, dieses Wissen und diese professionelle Trinkwasserfilteranlage den Mitmenschen zur Verfügung zu stellen. Ich kündigte vor Jahren meinen super bezahlten Job als Sales Manager und machte mich selbstständig. Ich gründete die Firma PLUS NATURE (www.plus-nature.de) und helfe den Mitmenschen ein vitales gesundes Leben voll guter Energie führen zu dürfen. Man erhält von mir, die meines Erachtens beste Trinkwasserfilteranlage der Welt, welche ich selbst nochmal überarbeitet und mit einem Energetisierungsmodul aufgewertet habe, sowie die Beratung zur Körperentgiftung und Gesundung. Parallel dazu vertreibe ich über meine Frima PLUS NATURE auch Energiegeneratoren zur sauberen und autarken Energieerzeugung, wie z. B. den Brownsgas Generator. In diesem Sinne wünsche ich euch ALLEN ALLES GUTE.

    In Liebe und Respekt

    Hari *** 😉

    • Lieber Herbert,

      danke für deinen Komentar. Wie ich bereits erwähnt habe, gibt es sehr viele Trinkwasser-Filteranlagen (Osmose-Anlagen) auf dem Markt und die Meisten sind schlichtweg Schrott. Das mit dem zu niedrigen PH-Wert des gefilterten Wassers aus deiner Umkehrosmose-Filteranlage ist typisch und spricht Bände. Fast alle Hersteller dieser Filteranlagen weltweit, haben das Ganze nicht zu Ende gedacht und verkaufen ein schlechtes, da unfertiges Produkt. Ich traf vor ca. 7 Jahren den lieben Dr. Masaru Emoto (ist leider am 17.10.14 verstorben. R.I.P.) und dieser machte mich darauf aufmerksam, dass das gefilterte Wasser die Informationen der herausgefilterten Schadstoffe in Form von Frequenzen weiter in sich trägt, was man sehr gut anhand von Aufnahmen unter dem Mikroskop erkennen kann. Deshalb ist es absolut notwendig das gefilterte Wasser nach dem Filtervorgang energetisch zu behandeln, um die alten darin gespeicherten Frequenzen zu löschen und die Frequenz der Heilung, also gesunde Frequenzen auf das gefilterte Wasser zu übertragen. Deshalb habe ich z. B. ein zusätzliches Energetisierungsmodul entwickelt und der Filteranlage beigefügt. Nun sieht das Wasser (unter dem Mikroskop betrachtet) aus wie eine lebendige energievolle Gegbirgsquelle und so soll es sein 🙂
      Ich teste auch immer wieder andere Wässer, u. a. auch die St. Leonhardsquelle. Ich muss dir dringend davon abraten dieses Wasser zu trinken. Es ist eines mit Abstand der schlechtesten Wässer die ich getestet habe, sowie das San Pellegrino Wasser. Das Wasser der St. Leonhardquelle ist als Trinkwasser eine echte Körperverletzung und sollte verboten werden es als Trinkwasser zu verkaufen. Sehr gute, zum Kauf erhältliche Wässer, sind z. B. das Plose Wasser und noch besser das Lauretana Wasser. Diese gibt es im Reformhaus und im Bioladen zu kaufen. 1 Liter davon kostet ca. 1 €. Das geht dann schon ins Geld, vor allem wenn man bedenkt dass jeder Mensch täglich bis zu 3 Liter davon trinken soll, um seinen Körper in Gesundheit aufrecht zu erhalten. Das macht für eine 4-köpfige Familie täglich 12 € aus, zuzüglich dem sauberen Wasser welches zum Kochen verwendet werden soll. Also insgesamt ca. 15 € täglich. Da macht eine professionelle Filteranlage mehr als Sinn. Vor allem hat man ständig das beste Trinkwasser parat und muss keine Flaschen nach hause schleppen und leer wieder zurückbringen…. Und man weiß immer was man hat, nämlich das wichtigste Lebenselixier –> sauberes enrgievolles Trinkwasser 🙂
      Der Browns-Gas-Generator wird seit 1994 serienmäßig in Südkorea hergestellt und zwar von der Firma B.E.S.T. KOREA Ltd. (siehe http://www.browngas.com/eng_bestkorea/main_eng.htm). Das Prinzip von Stanley Meyer ist ähnlich aber ganz anders. Es freut mich sehr dass du dich damit befasst. Ja, das ist die nahe Zukunft. Es ist nicht mehr zu stoppen. Es sei denn sie drücken uns alle einen neuen Weltkrieg aufs Auge, dann würde dieser erneut errungende Wissensstand mal wieder im Nichts verpuffen. Wie schon so oft in der Vergangenheit. Doch das wollen wir gar nicht denken und schon gleich gar nicht manifestieren. Nein, das Motto ist:
      ALLES IST GUT UND ALLES WIRD NOCH VIEL BESSER 🙂
      In diesem Sinne wünsche ich dir, Herbert, alles Gute.

      Liebe Grüße

      Hari *** 😉

      PS: Dein Gerät zur Herstellung von kolloidialem Silberwasser interessiert mich sehr. Gib mir bitte Bescheid darüber. Du erreichst mich z. B. per E-Mail über meine homepage der Firma PLUS NATURE. Danke 🙂

  2. Lieber Hari, danke für den ausführlichen Bericht. Ich selbst bin allergisch gegen Quecksilber nach diversen Amalgamfüllungen und unsachgemäßen Entfernungen und vertrage auch kein Leitungswasser, außer, wenn es durch den Kaffefilter gelaufen ist. Vermutlich wird da auch etwas Schwermetall rausgefiltert.

    Eine Wasser-Anlage hatte ich auch mal getestet, aber das Wasser gar nicht vertragen, da der Filter mit Silber versetzt war, und das ist eben für Quecksilber-Allergiker auch ein unverträgliches Metall.

    Aber deine Wasser-Anlage interessiert mich. Werd ich mir mal ansehen im Internet.

    Lieben Gruß
    Johanna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s